Version zum Ausdrucken

Einladung und Programm

44. Wasserburger Volksmusiktage 2016

vom 11. bis 20. März 2016

weltliche und geistliche Volksmusik aus dem altbairischen und alpenländischen Kulturkreis

Wichtiger Hinweis: Der Vorverkauf erfolgt dieses Jahr über die Sparkasse Wasserburg.

Freitag, 11. März
20.00 Uhr

Gasthaus Paulaner
Marienplatz
Wasserburg am Inn

Volksmusik beim Wirt

Wirtshauslieder, Gstanzl und gesellige Lieder sowie frische Stückl lassen die Holzangermusi, das Ehepaar Rauscher und die Walchschmied Sänger zu den unterhaltsamen G'schichten von Hans Auer erklingen.
In der Wirtsstube wurde seit jeher musiziert und in fröhlicher Runde so manches überlieferte Volkslied angestimmt. Diese Tradition soll hier fortgeführt werden. Natürlich wird es an guter Bewirtung nicht fehlen.
Vorverkauf 9 € zzgl. 2 € VVK-Gebühr
Montag, 14. März
19.30 Uhr

Sparkassensaal
Rosenheimer Straße 2

Wurzeln der bayerischen Sprache
Vortrag mit Musikbegleitung
Veranstaltung des Heimatvereins Wasserburg (Historischer Verein) e.V.
Musikalische Gestaltung: Wasserburger Geigerinnen
Sprecher: Siegi Götze
Siegi Götze beschäftigt sich seit Jahren unter anderem im Rahmen der von ihm initiierten Veranstaltungsreihe "Unser Land, unser Gwand, unser Sprach" mit Mundartforschung und Volksmusik. Für den Bayerischen Rundfunk moderierte er zahlreiche Volksmusiksendungen. Aufgewachsen ist Siegi Götze in Raiten, heute Gemeinde Schleching, also im oberen Achental. 1947 auf die Welt gekommen, war dieser Teil des Tales noch abgelegen, die Menschen lebten wie die Jahrhunderte vorher, weitgehend unbeeinflusst von neuen Entwicklungen. Der altbayerische kulturelle Kosmos war damals noch ungestört und überwiegend bestimmt durch die bäuerliche Landwirtschaft, die Forstwirtschaft, die Kirche, die Familie und Traditionen. In diese altbayerische Welt ist der kleine Siegi hineingewachsen, sie hat ihn geprägt. Dies wird auch Gegenstand des Vortrags sein. Musikalisch umrahmt werden die Ausführungen von den Wasserburger Geigerinnen, bestehend aus Theresa Schönberger und Daniela, Magdalena und Claudia Geiger.
Unkostenbeitrag 6 €
Samstag, 19. März
13.30 Uhr

Pfarrsaal St. Jakob
Färbergasse
Wasserburg am Inn

42. Jugendsingen und -musizieren
um den Wasserburger Löwen
Hoizschupfa Musi, "Mia viere und i" (Gewinner 2014) u.a.
Jury: Veronika Herzog, Sepp Huber, Sepp Linhuber, Reiner Foh, Wolfgang Forstner.
Anmeldung bei Claudia Geiger. (Mitwirkende dürfen 18 Jahre alt sein, in Gruppen auch je eine Person darüber.)
Zum 42. Mal wird heuer von der erfahrenen Jury je ein Wanderpreis an eine Musik- und eine Singgruppe vergeben. Die Zuhörer erwartet ein abwechslungsreicher Nachmittag. Es ist immer wieder eine Freude zu erleben, mit wie viel Begeisterung, Schwung und erstaunlichem Können die jungen Musikanten unsere heimische Volksmusik bereichern.
Unkostenbeitrag für Besucher 3 €

ca. 16.00 Uhr

Gasthaus Paulaner
Marienplatz
Wasserburg am Inn

Zwangloses Treffen der Mitwirkenden des Jugendsingens und -musizierens


Alle Mitwirkenden und Zuhörer sind herzlich eingeladen, den Nachmittag im gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen. Die Nachwuchsmusikanten können dort noch gemeinsam singen und musizieren und sich näher kennenlernen.
Samstag, 19. März
20.00 Uhr

Historischer Rathaussaal
Wasserburg am Inn

"Diandl, i liabat di"
Musi, Liada und Gschichtn um Fruahjahr, Spielhahnbalz und s'Heiraten
Kirnstoaner Tanzlmusi, Neuöttinger Viergsang, Kirchleitn-Musi, Lindmair Dreigsang u.a.
Sprecher: Andreas Estner.
"Diandl, i liabat di, sag ma's, wia kriag i di?" - So beginnt eines der bekanntesten Liebeslieder aus der Sammlung von Wastl Fanderl. Einen bunten Strauß aus überlieferten alpenländischen Volksliedern, die das Thema "Liab" besingen oder sich passend zur Jahreszeit mit dem Erwachen der Natur im Fruahjahr befassen, präsentieren die Sängergruppen des Festabends im Rathaus. Umrahmt werden diese Beiträge von den besonderen Stücken der vielseitigen Musikanten. Andreas Estner, der vielen sicher als Sprecher beim Bayerischen Rundfunk bekannt ist, wird launig durch den Abend führen.
Vorverkauf 11 € (1. Platz), 9 € (2. Platz) zzgl. 2 € VVK-Gebühr
Sonntag, 20. März
ab Mittag

Bauernhausmuseum
Amerang

Zwangloses Musizieren und Singen

in den Museumshöfen und bei schönem Wetter auch im Freien. Für Bewirtung ist gesorgt.
Es klingt an allen Ecken und Enden, wenn zahlreiche Gruppen aus nah und fern in den Stuben und vor den alten Höfen des Bauernhausmuseum musizieren und singen. Näher kann man den Ursprüngen der Volksmusik heute nicht mehr kommen.
Singgruppen und Musikanten mit Instrument haben freien Eintritt

14.00 Uhr

Bernödhof

"Wo kemman denn die Kinder her?"
Lustige Lieder für die ganze Familie
Eva Bruckner und Ernst Schusser vom Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern laden besonders Familien mit Kindern aber auch alle anderen, die gerne lustige Lieder singen, zum gemeinsamen Singen und Mitmachen ein: Jung und Alt machen sich eine Freude mit überlieferten und neugestalteten Spielliedern aus Oberbayern.

Sonntag, 20. März
19.00 Uhr

Pfarrkirche St. Konrad
Burgerfeld
Wasserburg am Inn

Passionsgottesdienst

mit Pfarrer Dr. Paul Schinagl.
Musikalische Umrahmung: Haager Viergsang und Saitenensemble "Bayrisch Creme"
Texte und Sprecher: Ferdinand Steffan.
Der Passionsgottesdienst bildet den Abschluss der Volksmusiktage. An der Schwelle zur Karwoche ist dies eine schöne Tradition, das tiefgründige geistliche Volkslied und ausdrucksvolle staade Weisen im Kreis überlieferten Singens und Musizierens zur Geltung zu bringen.
freier Eintritt

Veranstalter: Stadt Wasserburg
Stadtverwaltung, 83506 Wasserburg a. Inn, Telefon 08071/105-0
(mit Unterstützung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e.V. und des Bezirks Oberbayern)
Organisation und Leitung: Claudia Geiger, Mozartstraße 92, 83512 Wasserburg a Inn, Telefon 08071/9228984
Vorverkauf: bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg, Telefon 08071/101-129